Fandom

BondWiki

Der Hauch des Todes (Film)

1.212Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare7 Teilen

Der Hauch des Todes ist der 15. von EON produzierte offizielle Bondfilm. Er kam 1987 in die Kinos und gilt unter Bondfans als einer der besten Filme.

FilmdatenBearbeiten

  • Drehbeginn: 29. September 1986
  • Originaltitel: The Living Daylights
  • Länge: 125:25 Min. (DVD) - 130:53 Min. (Blu-ray)
  • Studio/Verleih: United Artists, MGM (Metro-Goldwyn-Mayer)
  • Budge: 30 Mio. US $
  • Premiere: 29. Juni 1987
  • Deutschland-Premiere: 13. August 1987

InhaltBearbeiten

James Bond und zwei weitere Doppelnull-Agenten (002 und 004) sollen auf Gibraltar das dortige Radarsystem testen. Die ansässigen SAS-Soldaten sind informiert und werden gegebenenfalls lediglich mit Paintball-Waffen feuern. Nach ihrem gemeinsamen Fallschirmabsprung sind die drei Agenten auf der ganzen Insel verstreut. 002 wird von einem SAS-Soldaten entdeckt und "erschossen". 004 klettert eine Steilwand hoch, wird aber von einem als 00-Agent verkleideten Killer überrascht. Dieser schneidet 002's Bergsteiger-Seil durch und 002 stürzt in die Tiefe. James Bond jedoch entdeckt den Täter und verfolgt ihn auf einem Landrover, bis sie beide miteinander kämpfend mit dem Landrover eine Klippe herunter stürzen. James Bond gelingt es, sich mit seinem Fallschirm abzusetzen, bevor der Wagen mit dem Killer explodiert und Bond in den Armen einer Bikinischönheit landet. -Vorspann-

In Bratislava soll Bond mit Hilfe des Kontaktmannes Saunders den Überlauf eines KGB-Generals namens Georgi Koskov ermöglichen. Bond erfährt von Saunders, dass ein Scharfschütze auf Koskov angesetzt sei, der sich jedoch als eine hübsche Cellistin namens Kara Milovy entpuppt. Bond gelingt es, Koskov durch eine Pipeline in den Westen zu schmuggeln. Zurück in England. Bond und Q suchen die MI6-Datenbank nach den weiblichen Mördern des KGB ab, aber Kara ist nicht dabei. Später trifft sich Bond mit M, Koskov und Verteidigungsminister Sir Frederick Grey in Blayden Castle in der Nähe von London. Koskov erläutert die Gründe für sein Überlaufen. Der russische General Pushkin will durch das Agenten-Mord-Programm "Smiert Spionem" die Westmächte in einen Konflikt mit Russland treiben. Als Bond, der Verteidigungsminister und M nach London zurückfahren, bricht ein großer blonder Mann in das Haus ein. Nach einem brutalen Kampf mit dem "Butler" des Hauses überwältigt er die Sicherheitsbeamten des MI6 durch explodierende Milchflaschen und entführt Koskov per Hubschrauber. M glaubt, dass der KGB dahintersteckt, doch Bond ist skeptisch und will auf eigene Faust ermitteln. Zuerst fährt er nach Bratislava, um die Cellistin zu treffen. Nachdem er zunächst beobachtet hatte, wie sie vom KGB verhaftet wurde, trifft er sie am nächsten Tag in ihrer Wohnung. Sie unterhalten sich. Bond gibt sich als Freund von Koskov aus, der ihn zu ihr bringen möchte. Zuerst wollen die beiden aber in den Westen, genauer gesagt nach Wien. Es gelingt ihnen nach einer Verfolgungsjagd über einen zugefrorenen See, in den Westen zu gelangen. Währenddessen trifft sich General Pushkin mit einem gewissen Brad Whittaker in Tanger und erklärt ihm, dass eine Waffenlieferung des russischen Geheimdienstes nun storniert sei und dass Koskov und Whittaker ihre "Zusammenarbeit" einstellen sollen. Abends gehen Bond und Kara in Wien in die Oper. Hier trifft Bond Saunders wieder, der ihm helfen will. Später schlendern Bond und Kara über den Wiener Prater und kommen sich im Riesenrad näher. Anschließend begibt sich Bond zu dem Treffpunkt mit Saunders. Dieser übergibt Bond den Pass für Kara. Außerdem erfährt Bond, dass Karas Cello, "The Lady Rose", für 150.000$ von einem Waffenhändler namens Brad Whittaker gekauft wurde.Damit ist für Bond klar: Koskov und Whittaker machen gemeinsame Sache. Nach dem Treffen wird Saunders von Necros ermordet. Da Whittaker sich, genau wie General Pushkin, momentan in Tanger aufhält, fahren Bond und Kara am nächsten Tag dorthin. In Tanger angekommen, beobachtet Bond General Pushkin, wie der in ein Hotel eincheckt. Abends "besucht" Bond ihn und quetscht unter hervor gehaltener Waffe aus Pushkin die Information heraus, dass der russische Geheimdienst ebenfalls auf der Suche nach Koskov ist. Sie vereinbaren gemeinsame Sache. Am nächsten Tag hält General Pushkin seine Rede vor dem Nordafrikanischen Handelstag. Während der Rede taucht Necros wieder auf und ist kurz davor, Pushkin zu erschießen, aber Bond kommt ihm zuvor. Alle Welt glaubt, der russische Geheimdienst-Chef sei tot, aber Pushkin und Bond haben das Attentat nur vorgetäuscht. Auch Whittaker und Koskov fallen darauf herein und sehen nun keine Hinderung ihrer Pläne mehr. Am Abend kehrt Bond zu Karva ins Hotel zurück. Diese verlangt von ihm eine Erklärung, warum er solange weg gewesen ist. Da sie glaubt, er sei ein russischer Agent, der ihren Freund finden und töten möchte, betäubt sie Bond mit einem Trick. Allerdings kann er ihr vor seiner Ohnmacht noch beweisen, dass er in Wirklichkeit ein britischer Agent ist. Necros und Georgi kommen ins Zimmer und legen Bond auf eine Trage, tarnen sich als Ärzte und bringen Bond nach Afghanistan. Dort angekommen, werden er und Karva von der russischen Militärpolizei verhaftet. Es gelingt ihnen jedoch, zu fliehen. Dabei treffen sie auch einen Mitgefangenen namens Kamran Schah, der wegen harmlosen Diebstahls erschossen werden soll. Er hilft ihnen zur Flucht und bewahrt sie außerdem vor der bevorstehenden Ermordung durch afghanische Rebellen, die Bond und Karva auflauern. Später, in einer afghanischen Burg, stellt sich heraus, dass Kamran der Oberbefehlshaber der Rebellen ist. Bond geht mit ihm ein Geschäft ein: Kamran hilft Bond beim Überfall auf den russischen Stützpunkt, aber erst, nachdem die Russen für Kamrans Opium bezahlt haben, welches den eigentlichen Grund für das Zusammenarbeiten von Whittaker und Koskov darstellt: Koskov kauft das Opium günstig in Afghanistan ein, Whittaker verscherbelt es denn in den USA. Nachdem Bond eine Bombe in das Flugzeug, welches das Opium nach Tanger bringen soll, deponiert hat, überfallen Kamrans Männer den Stützpunkt. Da Bond vorher enttarnt wird, muss er mitsamt dem Flugzeug von der russischen Basis verschwinden. Er schafft es gerade noch, Karva mitzunehmen, allerdings schafft Necros es, unbemerkt an Bord zu kommen. Als Bond die Bombe im Frachtraum entschärfen will, überfällt Necros Bond. Bond schafft es, Necros im Kampf zu besiegen. In Tanger zurück, stellt Bond dann Whittaker zur Rede. Whittaker will Bond töten. Doch dank des explosiven Schlüsselanhängers von Bond bleibt letzterer der Sieger. Auch Koskov ist in dem Haus. Er wird von Pushkin verhaftet (nicht getötet!) und ist damit einer der wenigen Gegner von Bond, die einen Bondfilm überlebten. Allerdings sagt Pushkin auch, dass er Koskov als "Diplomaten-Asche" zurücksenden wird, was dafür spricht, dass Koskov nichtmehr lange leben wird.

DrehorteBearbeiten

  • Gibraltar/GB
  • Henley on Thames/GB: Stonor house als "Blayden Castle"
  • London/GB
  • Wien/Österreich (Volksoper, Gasometer, Schloss Schönbrunn, Wiener Prater, verschiedene Straßenzüge); die Bratislava-Szenen wurden ebenfalls in Wien gedreht
  • Weissensee in Kärnten/Österreich
  • Tanger/Marokko
  • marokkanische Wüste/Marokko
  • Kalifornien/Nevada in den USA
  • weitere Drehorte in Großbritannien

HandlungsorteBearbeiten

  • SAS-Basis auf Gibraltar
  • Bratislava, ehem. Tschechoslowakei
  • Strecke Bratislava - Wien
  • Universal Exports Büro, London
  • Blayden Castle, England
  • Wien, Österreich
  • Tanger, Marokko
  • Sowjetischer Luftwaffenstützpunkt, Afghanistan
  • Afghanisch-Pakistanisches Grenzgebiet

SoundtrackBearbeiten

1. The Living Daylights
2. Necros Attacks
3. The Sniper Was A Woman
4. Ice Chace
5. Kara Meets Bond
6. Koskov Escapes
7. Where Has Every Body Gone
8. Into Vienna
9. Hercules Takes Off
10. Mujahadin And Opium
11. Inflight Fight

12. If There Was A Man
13. Exercise At Gibraltar
14. Apprpaching Kara
15. Murder At The Fair
16. "Assassin" And Drugged
17. Airbase Jailbreak
18. Afganistan Plane
19. Air Bond
20. Final Confrontatton
21. Alternate End Titels

Nachweise


Dieser Artikel wurde zuletzt am 18. April 2017 um 15:00 Uhr geändert.
Gun.png Bondfilme (Eon Productions)

James Bond jagt Dr. No (1962) · Liebesgrüße aus Moskau (1963) · Goldfinger (1964) · Feuerball (1965) · Man lebt nur zweimal (1967) · Im Geheimdienst Ihrer Majestät (1969) · Diamantenfieber (1971) · Leben und sterben lassen (1973) · Der Mann mit dem goldenen Colt (1974) · Der Spion, der mich liebte (1977) · Moonraker (1979) · In tödlicher Mission (1981) · Octopussy (1983) · Im Angesicht des Todes (1985) · Der Hauch des Todes (1987) · Lizenz zum Töten (1989) · GoldenEye (1995) · Der Morgen stirbt nie (1997) · Die Welt ist nicht genug (1999) · Stirb an einem anderen Tag (2002) · Casino Royale (2006) ·
Ein Quantum Trost (2008) · Skyfall (2012) · Spectre (2015)

Gun.png Bondfilme (Nicht-Eon Productions)

Casino Royale (1954) · Casino Royale (1967) · Sag niemals nie (1983) ·

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki