FANDOM


InhaltBearbeiten

Nachdem Bond in Paris mit der hübschen französischen Agentin Dominique Paradis einen Terroranschlag auf den Eifelturm verhindert hat, wird er eines Abends in London zu M beordert. Grund: Ein Raketensteuerungsmodul wurde von der US-Raumwaffenplattform im Weltall gestohlen. Nach jüngsten Geheimdienstinformationen ist Raphael Drake für den Diebstahl verantwortlich. Das ist schwer zu glauben, da Drake ein anerkannter grüner Industrieller ist. Seine Firma "Phoenix International" baut alte Atomreaktoren ab und entsorgt Nuklearwaffen. Ein Agent, der in der Organisation tätig ist, berichtet, dass Alexander Mahew, ein Brite der die Phoenix-Niederlassung in Japan leitet, nach Österreich fliegt, wo es in Drake´s Bergschloss zum Austausch des Gerätes kommt. Bond erkennt Drake´s geliebte wieder - Dominique Paradis. Doch zuerst arbeitet er mit der CIA-Agentin Zoe Nightshade zusammen, um das Modul wiederzuholen. Dabei wird Drake´s Handlanger, der hünenhafte Rook bei einem von Bond verursachten Helikopter-Crash schwer verletzt. Nach der Flucht aus Österreich reist Bond nach Japan, wo er außerhalb von Tokio im Landhaus von Mahew eintrifft. Drake macht ihn für die Geschehenisse in Österreich verantwortlich und schickt seine Yakuza-Leute aus, die Mahew schließlich auch töten. Dessen Bodyguard, die hübsche Japanerin Kiko Hayashi, schwört Rache an Drake und bringt Bond zum Phoenix-Tower in Tokio, wo Bond einbricht und die Daten vom Terminal-Computer stiehlt. Diese Daten zeigen, dass Drake ein abgeschaltetes Atomkraftwerk in der Nähe von Tokio als Ausbildungsort für Astronauten benutzt. Hier trifft Bond auf Rook, der sich für die schweren Verbrennungen im Gesicht bei Bond "bedanken" will. Als auch Rook Bond in der Trainingsanlage nicht töten kann, wird es Drake zu bunt - er lässt Rook von einem riesigen Ventilator zerhechseln. Bei der Flucht aus dem Kraftwerk trifft Bond wieder auf Kiko, die einen Helikopter organisiert hat. Doch dieser fliegt die beiden direkt zum Phoenix-Tower, wo Drake auf sie wartet. Während Bond durch einen geschickten Trick ins innere des Gebäudes fliehen kann, wird Dominique von Kiko vom Dach des Hochhauses geworfen. Als Bond sich im Hochhaus bis nach unten gekämpft hat, wird er von der australischen Agentin Alura McCall abgeholt. Beide begeben sich zu Drake´s Privatinsel, wo sie immer weiter in den Untergrund eintauchen. Schließlich steigt Bond in eine Rakete, mit der es dann zur US-Raumwaffenplattform geht. Drake´s Männer haben diese eingenommen. Rook ist schon tot, genauso wie Kiko, die im Raketensilo verglüht ist. Nur noch Drake muss noch dran glauben, bevor es für Bond wieder Richtung Erde geht. Die Raumwaffenplattform explodiert natürlich...

Anspielungen auf Bond-FilmeBearbeiten

CharaktereBearbeiten

  • Raphael Drake

Drake ist der Chef von Phoenix International. Er taucht in fast allen Cutscenes auf, doch nur in der letzten Mission kann man gegen ihn kämpfen, wo man ihn dann auch mit einer Art "Moonraker-Laser" töten muss.

  • Alura McCall

Alura ist eine australische MI6-Agentin. Sie wird von Q beauftragt, Bond in Tokio zu retten. Sie ist auch das eigentliche Bondgirl, zum Schluss vergnügen sich Bond und Alura im Aston Martin Vanquish.

1

Drake in Österreich (mit dem Diner-Jacket)

1.1

Alura auf Drake´s Insel

  • Dominique Paradis

Sie arbeitet für den französischen Geheimdienst. Bond läuft ihr in Paris über den Weg, wo er sie vor bösen Buben rettet. Später ermittelt Dominique undercover bei Drake, allerdings filmen versteckte Kameras ein Treffen mit Bond, weshalb Kiko sie vom Phoenix Tower in Tokio stößt.

  • Kiko

Kiko ist die japanische Femme Fatale. Sie ist Bodyguard und die geliebte von Alexander Mahew, allerdings arbeitet sie nach dessen Tod weiter für Drake, in der vorletzten Mission schafft 007 es, sie in einem Raketensilo einzusperren, wo sie schlussendlich getötet wird.

  • Alexander Mahew

Mahew ist Engländer. Früher war er ein Patriot, nun arbeitet er bei der Phoenix-Niederlassung in Japan. Aufgrund des Sicherheits-Desasters in Österreich lässt Drake Mahew durch einen Ninja ermorden.

  • Zoe Nightshade

Zoe ist CIA-Agentin. Sie taucht kurz in Österreich auf.

  • Rook

Rook ist der große, muskulöse Handlanger von Drake. Bei einem durch Bond verursachten Hubschrauberabsturz in Österreich verbrennt er sich sein Gesicht, später taucht er in Japan wieder auf: In einem stillgelegten Kernkraftwerk will er sich - ausgerüstet mit einem Jetpack und einem Moonraker-Laser - an Bond rächen, doch Drake wird es zu bunt, so dass er Rook in den großen Ventilator fallen lässt.

WaffenBearbeiten

James Bond benutzt natürlich eine P99.

  • Ruger MP9

Drake´s Snowguards in Österreich benutzen diese Maschinenpistolen, mal mit und mal ohne Schalldämpfer. Es ist außerdem die Sekundärbewaffnung der Ninjas in Japan.

  • Arctic Warfare Präzisionsgewehr

Einige Snowguards in Österreich benutzen dieses Gewehr. Auch einige Yakuza-Leute in Japan benutzen es.

  • SIG SG 551

Die Snowguards in Österreich, die aus dem Helikopter heraus schießen, benutzten dieses Sturmgewehr. Desweiteren wird es auch von Yakuza-Leuten in Japan benutzt. Drake´s "normale" Wachleute haben auch dieses Gewehr.

  • Glock 17

Einige Castle Guards in Österreich und Yakuza-Leute in Japan benutzen diese Pistolen.

  • Franchi SPAS 12

Diese Shotgun wird von Yakuza-Leuten in Japan benutzt.

  • Granatwerfer

Der Granatwerfer taucht im Spiel mehrmals auf.

  • Desert Eagle

Auch diese Pistole wird im Spiel mehrmals verwendet.

  • FN P90

Diese Maschinenpistolen werden vom Eliteteam in Japan und von einigen Island Guards benutzt.

  • Raketenwerfer

Gleich im ersten Level taucht ein Raketenwerfer auf.

  • Minigun

Die heftigste aller Waffen. Die Elitewachen auf Drake´s Insel benutzen diese.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki