FANDOM


Sheriff J. W. Pepper ist ein amerikanischer Polizeichef, welcher besonders durch sein kurioses und teilweise ziemlich unprofessionelles Verhalten auffällt. Pepper ist ein wenig übergewichtig, und scheint sich selbst als großen Helden zu sehen, welcher jedes Problem lösen kann. Durch sein übereifriges Handeln macht er sich nicht selten selbst Probleme.

Sein erster Auftritt ist in "Leben und sterben lassen" wo er Bond während einer Bootsverfolgung festnehmen will, und dabei für mächtig Chaos sorgt. Am Ende erfährt der völlig verwirrte Pepper das Bond ein Geheimagent ist. Dies findet Pepper scheinbar sehr überraschend, und zugleich faszinierend. Im Nachfolger "Der Mann mit dem goldenen Colt" ist Pepper zufällig dort im Urlaub wo 007 gerade nach dem Killer Scaramanga fahndet. Pepper sorgt auch in diesem Film für mehrere humorvolle Momente, und scheint sich selbst fast schon für einen Geheimagenten zu halten.

Pepper scheint ständig Kautabak im Mund zu haben, dass er regelmäßig ausspuckt. Zudem wird er von einem frechen Elefanten ins Wasser geschmissen.

Nachweise


Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Februar 2018 um 12:20 Uhr geändert.